MANAGING UP

Strategien für einen besseren Umgang mit Vorgesetzten


Für Mitarbeiter:

Selten fühlen wir uns so hilflos wie in der Beziehung zu unseren Vorgesetzten. Dabei nähren wir durch unsere berufliche Tätigkeit Bedürfnisse nach Selbstwirksamkeit, Sinnhaftigkeit und Anerkennung. Wäre es nicht schön, Möglichkeiten und Fähigkeiten zu haben, um aktiv zu einem besseren Arbeitsklima beitragen zu können?

 

Für Führungskräfte:

Führungsfähigkeiten kann man entwickeln – durch Berufserfahrung und in Seminaren. Gleichzeitig wünschen sich auch Führungskräfte Entlastung, um mehr Freiraum für andere Aufgaben zu haben.  Wäre es nicht schön, wenn Mitarbeiter von sich aus Verantwortung für Geschäftsprozesse entwickeln, Kooperation suchen und Ihnen mit Wohlwollen begegnen?

 

Aufgrund meiner langjährigen Berufserfahrung als Mitarbeiterin in Unternehmen, selbständige Unternehmerin einer Rechtsanwaltskanzlei habe ich mir hierüber Gedanken gemacht und das Ellipsenmodell der Bedürfnisse entwickelt. Es geht nicht um heimliche Manipulation, sondern um die Schaffung einer Win-Win-Win-Situation, von der Mitarbeiter, Führungskräfte und das Unternehmen profitieren.

INHALT

Ellipsenmodell der Bedürfnisse ©Andrea Wiedel

Interessen von Unternehmen, Vorgesetzten und Arbeitnehmern

Klarheit in der Kommunikation schafft Bedingungen für Kooperation

Interessen der Führungsebene erkennen & bedienen

Klare, konkrete Fragen als Basis für Kooperation

Unklare Arbeitsanweisungen erkennen &  hinterfragen

Strategien für Orientierung & Feedback entwickeln

Strategien für Anerkennung & Wertschätzung entwickeln

Konstruktiver Umgang mit Fehlern

Konstruktiver Umgang mit Kritik

Konstruktiver Umgang mit „cholerischen“ Vorgesetzten

Konstruktive Kommunikation mit unterschiedlichen Arbeits- und Kommunikationstypen

METHODE

Theorie (ca. 30%)

Praktische Einzel- Partner- und Gruppenarbeit

ZIELGRUPPE

Für Mitarbeiter, die sich ein besseres Verhältnis zu ihren Vorgesetzten wünschen

Für Führungskräfte, die sich mehr Entlastung und Kooperation in der Mitarbeiterführung wünschen:

ORGANISATORISCHES

Inhouse-Training bei Ihnen vor Ort 

Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf!


Teilnehmer-Stimmen

Ich habe ein Bewusstsein dafür entwickelt, wie viel Verantwortung unsere Vorgesetzten tragen und unter welchem Druck sie stehen.

Jennifer, 43 Jahre.

 

Ich habe gesehen, wie Mitarbeiter und Führungskräfte voneinander abhängen und dass wir nur weiterkommen, wenn wir uns zusammen tun.

Claudia, 55 Jahre.

 

Es ist jetzt eine solche Entlastung ins Büro zu gehen. Ich nehme nicht mehr alles persönlich.

Astrid, 23 Jahre.

 

Es mag vielleicht komisch klingen, aber ich habe mir bis zu diesem Seminar noch nie Gedanken gemacht, dass mein Vorgesetzter auch Bedürfnisse hat. Ich habe ihn bislang nie als Mensch gesehen.

Johann, 24 Jahre