Inhouse-Seminare für die soziale Branche

Gewaltfreie Kommunikation im Gesundheitswesen, Pflege und der Sozialen Arbeit

Frau spricht voll Wertschätzung mit altem Mann vor einem Seniorenheim
Wertschätzende Kommunikation in der sozialen Arbeit

im Spannungsfeld zwischen sozialer Verantwortung und wirtschaftlichem Handeln

Soziale Einrichtungen stehen im Spannungsfeld zwischen sozialer Verantwortung und wirtschaftlichem Handeln. Um ihre Bewohner, Patienten und Klienten optimal zu betreuen, brauchen sie hervorragend und spezifisch ausgebildetes Fachpersonal.

Organisationsentwicklung und Beratung müssen auf die spezifischen Bedürfnisse von Einrichtungen in Pflege, Gesundheitswesen und Sozialarbeit zugeschnitten sein.

Führungskräftetraining, Weiterbildungen  und Coaching müssen also auf die besonderen Bedürfnisse von Mitarbeitern in der sozialen Arbeit zugeschnitten sein.

Von Grundausbildung bin ich Erzieherin und Juristin. Mehr als ein Jahrzehnt war ich in eigener Kanzlei selbständig tätig und habe rechtliche Betreuungen geführt.

Seit 2015 bin ich vom Fachverband für Gewaltfreie Kommunikation zertifizierte Trainerin Fachverband Gewaltfreie Kommunikation.

Aufgrund meiner branchenspezifischen Berufserfahrung und fundierten Ausbildungen kann ich auch Ihre Einrichtung optimal unterstützen und entsprechend betreuen. Ich biete auch für Ihr Anliegen flexible Lösungen, die auf Ihre Einrichtung, Ihre Mitarbeiter und Ihr Budget individuell zugeschnitten sind.

Profitieren auch Sie von meiner Berufserfahrung und  Expertise! 

 

Herausforderungen in der sozialen Arbeit

Laut einer Studie der amerikanischen Fachzeitschrift Lancet fühlen sich Mitarbeiter im Gesundheitswesen und in der sozialen Branche nach eigener Einschätzung nicht ausreichend ausgebildet, um schwierige Gesprächssituationen zu meistern. Dies führt zu Überlastung, schwelenden Konflikten, mangelnder Identifikation, innerer Kündigung und verursacht für die Unternehmen und Arbeitgeber enorme Kosten.

 

Weitere Herausforderungen im sozialen Bereich sind:

  • Schichtarbeit und künstliches Licht,
  • Arbeit mit schwierigen Menschen und sozialen Randgruppen
  • zunehmender Zeitdruck
  • Konflikte mit Klienten, Angehörigen und Behörden
  • zunehmende Bürokratisierung
  • Personalmangel

 

Mitarbeiter in der sozialen Arbeit haben täglich mit hoch emotionalen Menschen in schwierigen Lebenssituationen zu tun. Sie sind gefordert, schwierige Gespräche zu führen, Konflikte zu klären und Beziehungsarbeit zu leisten.

 

10 bis 15 Prozent der Arbeitszeit in jedem Unternehmen werden für Konfliktbewältigung verbraucht.

Konfliktkostenstudie – KPMG/HS Regensburg 2009

 

Methoden

Beratung

Organisationsentwicklung

und Konfliktberatung unterstützen soziale Einrichtungen bei Kosteneinsparung

Mediation

Mediation und Moderation

von Konflikten durch professionelle Vermittlung

mit Hilfe juristischer Fachkenntnis

Training

Fortbildungen für Mitarbeiter und Führungskräfte

in Sachen

Kommunikation und Konfliktlösungskompetenz

Coaching

Personal Coaching von Führungskräften und Mitarbeitern zur Entwicklung von Führungskompetenz und Empathiefähigkeit


Konfliktkosten senken

Investieren Sie in die Empathie- und Konfliktlösungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter und senken Sie dadurch langfristig und nachhaltig die Konfliktkosten, schöpfen eine wertschätzende Unternehmenskultur und steigern die Beziehungsqualität Ihrer Mitarbeiter untereinander und zu den Kunden, Klienten, Bewohnern und Angehörigen.

BERATUNGSGESPRÄCHE EMPATHISCH FÜHREN


Zur Regulierung von starken Gefühlen wie Wut, Trauer, Demütigung, Angst beitragen

 

Selbstregulationsfähigkeit der Klienten erhöhen

 

Selbstverantwortung, Klarheit und Handlungsfähigkeit der Klienten fördern

 

Eigenschaften der Salutogenese nach Androwsky vermitteln: Verstehbarkeit, Sinnhaftigkeit, Selbstwirksamkeit

 

Gelassenheit bei schwierigen Gesprächen entwickeln

KONFLIKTMANAGEMENT

 


Kommunikationssperren erkennen und vermeiden

 

Klaren Regeln und Vereinbarungen verhandeln

 

Kooperationsbereitschaft bei Konfliktpartnern erhöhen

 

Vermittlungsfähigkeit bei Konflikten anderer entwickeln

 

Mit Kränkungen und Verletzungen konstruktiv umgehen

 

Grenzen kooperativ kommunizieren

 

Deeskalationstraining

 

FÜHRUNGSKOMPETENZ UND UNTERNEHMENSKULTUR


Förderung der Gesundheitsfürsorge und Resilienz der Mitarbeiter

 

Verwirklichungen von ethischen und christlichen Werten

 

Treffen von tragbaren Gruppenentscheidungen

 

Entwicklung von (Selbst-)Führung

 

Unternehmenskultur der Selbstverantwortung, Freiwilligkeit und Wertschätzung

 


Prinzipien meiner Arbeit

Grundlage meiner Arbeit als Trainerin und Coach ist die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg, welche auch Wertschätzende Kommunikation genannt wird, da ich dieses Modell für universal halte. Viele Thesen, die Rosenberg in den 70er Jahren des letzten Jahrtausends aufgestellt hat, werden heute von neuesten wissenschaftlichen Methoden der Neurobiologie bestätigt.

Viele Menschen reduzieren die Gewaltfreie Kommunikation auf Giraffen- und Wolfsohren bzw. den Dialog mit Hilfe der Handpuppen Giraffe und Wolf. Giraffen und Wolf sind gut einprägsame Sinnbilder dafür, wie wir mit Sprache umgehen. Gleichzeitig bietet die Gewaltfreie Kommunikation wesentlich mehr.

 Die GFK bietet die Grundlage für Persönlichkeitsentwicklung, Konfliktkompetenz und ihre wertschätzenden Prinzipien für ein Organisationsentwicklung, die sich an langfristigen Werten orientiert. Deshalb eignet sie sich auch sehr gut für kirchliche und kirchlich orientierte Träger, da sie ethischen Werten verpflichtet ist.

 

Die Gewaltfreie Kommunikation bzw. Wertschätzende Kommunikation beruht auf den Prinzipien:

 

Selbstverantwortung

  •  Jeder übernimmt die Verantwortung für seine Gefühle und Bedürfnisse.

Handlungsfähigkeit

  • Der einzelne wird ermächtigt, zur Erfüllung seiner Bedürfnisse aktiv beizutragen.

Empathie

  •  Verstehbarkeit für die eigenen Motive und Perspektivenwechsel erhöhen die Kooperationsfähigkeit in Konflikten.

Ihre VorteIle und iHR Nutzen

Für Mitarbeiter entstehen gesunde und sinnhafte Arbeitsbedingungen, in denen ein Engagement möglich ist ohne Auszubrennen. Mitarbeiter erlernen Module, die sie unterstützen, eigenverantwortlich sich von zunehmenden Zeit- und Leistungsdruck nicht zu zerbrechen und Mobbing und Burn-Out entgegenwirken.  Gleichzeitig fördern Sie Wohlbefinden, Motivation und Engagement der Bewohner, Klienten und Patienten.

Eine Investition in die persönliche Kompetenz Ihrer Mitarbeiter führt zu Mitarbeiterbindung, Reduzierung von Konflikten, Konflikt- und Krankheitskosten.

 

Sie werden befähigt, Störungen so anzusprechen, dass die Chancen auf Kooperation und Lösung steigen. Gleichzeitig werden sie befähigt, in Streitigkeiten zwischen anderen, z.B. Bewohnern, zu vermitteln.

 

Durch die Entwicklung von  Empathiefähigkeit können Ihre Mitarbeiter den Bewohnern in Beratung besser beistehen und sie besser unterstützen.

 

Möglicher Nutzen

  • Prävention von Krankheiten, Fehlzeiten und Burnout
  • Mitarbeiterbindung und Reduzierung der Reibungsverluste durch Einarbeitung,
  • Reduzierung der Konfliktkosten
  • Erhöhung der Qualität der sozialen Arbeit

Profitieren Sie von meiner Expertise

Ich bin Juristin, Erzieherin und zertifizierte Trainerin Fachverband Gewaltfreie Kommunikation. Aufgrund meiner branchenspezifischen Berufserfahrung und fundierten Ausbildungen kann ich auch Ihre Einrichtung optimal unterstützen und entsprechend betreuen. Ich biete auch für Ihr Anliegen flexible Lösungen, die auf Ihre Einrichtung, Ihre Mitarbeiter und Ihr Budget individuell zugeschnitten sind.

 

Profitieren auch Sie von meiner Berufserfahrung und  Expertise!


Zufriedenheitsgarantie

Mir ist die Qualität meiner Arbeit wichtig. Deshalb möchte ich, dass meine Kunden 100% zufrieden sind. Ein Seminar bei einem noch unbekannten Trainer zu buchen birgt ein Risiko.

Deshalb gewähre ich folgende Zufriedenheitsgarantie:

Sollten  Sie mit meiner Dienstleistung in hohem Maße unzufrieden sein, werde ich Ihnen NICHT die vereinbarte Honorar SONDERN lediglich eine Aufwandspauschale in Rechnung stellen. Bei einem Inhouse- Training genügen zum Nachweis 3 schriftliche Bestätigungen von Teilnehmern, dass sie das Seminar mit mangelhaft bzw. für den beruflichen Einsatz nicht tauglich bewerten.

Honorar und Aufwandspauschale sind frei verhandelbar. Als Richtwert: Die Aufwandspauschale beträgt circa 1/3  des verhandelten Honorars.

 

Ist das fair? Dann lassen Sie uns darüber reden, wie ich auch Ihre Einrichtung unterstützen kann!

Weitere Angebote

Mediation

Was ist Mediation? Wie ist der Ablauf? Was ist mit dem Gerichtsverfahren? Wie lange dauert ein Mediationsverfahren? 

Gewalt

Ich bin doch gar nicht gewaltvoll....

Was ist Gewalt im Sinn der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg?

Giraffentraum

Ich möchte wissen, wie Gewaltfreie Kommunikation mit Kindern im Kindergarten funktioniert.